Sonntag, 1. Dezember 2013

Kapitalismus kaputt? Meine Lieblingslebkuchen sind am 1. Advent ausverkauft!

Damit, daß es seit Jahren in den Tagen vor Heilig Abend gar keine Lebkuchen mehr zu kaufen gibt, habe ich mich ja schon abgefunden. Und ehrlich gesagt, mag ich es, wenn es meine Lieblingslebkuchen schon im August gibt *GG*. Aber jetzt gibt es die Lebkuchen schon am ersten Advent nicht mehr. Irgendwie stimmt das nicht so ganz mit dem Gleichgewicht aus Angebot und Nachfrage in den grauen Theorien der Wirtschaftwissenschaftler. Die Nachfrage müsste saisonal auf dem Höhepunkt sein und das Angebot ist weggebrochen. Ich hab das Gefühl, daß der Kapitalismus dahin gehend pervertiert ist, daß gegessen wird, was auf den Tisch kommt.

Kommentare:

  1. Skandalös! O_o
    Nee, ehrlich, ich versuche auch immer so irgendwann ab 15.12. Dominosteine zu kaufen und es gibt keine mehr... das ist doch bescheuert.
    Aber am ersten Advent schon weg, da ist doch die logische Konsquenz, dass man an anstelle der offenbar gewollten externen Lagerung im Supermarkt wieder dazu übergeht, sich beizeiten eine wohlgefüllte Speisekammer einzurichten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder man macht die Lebkuchen wieder selber :-).

      Löschen